• HP-BannerBusBahn-WiFe2012
  • feuerwerk
  • startseite 02
  • WF Umzug portos
  • WF Festplatz 2
  • Flaschenschau
  • WF FestplatzAutoscooter
  • Weinfässer
  • WF Umzug
  • startseite 08
  • Die Flintstones beim Umzug
  • WF 2 c Rui
  • Weinhoheiten beim Umzug
  • startseite 08
  • Besucher auf dem Winzerfest
  • Marktplatz bei Nacht

Der Bauernreiter

BauernreiterSeit 69 Jahren Symbol fürs Winzerfest

Das Motiv des Bauernreiters, eine Zeichnung von Hartmuth Pfeil, prägt seit 1950 das Groß-Umstädter Winzerfest. Es ist unverwechselbares Symbol und Logo und immer noch die erste Zugnummer im Festumzug, dargestellt von den Reitern des Beinehofes.

Hartmuth Pfeil, (Lebens-) Künstler, Werbegrafiker und kluger Beobachter, war ausgebombt aus Darmstadt geflohen und für fünf Jahre in Groß-Umstadt untergekommen. Mit offenem Wesen suchte und fand er auch hier immer direkt Kontakt zum „Mann auf der Straße“, am Stammtisch bzw. in allen Alltagssituatione – und stets waren Zeichenblock und -stift dabei. So entstanden in den Jahren 1944 bis 1949 ganz viele Bilder aus dem Umstädter Leben, vom Viehmarkt, von Stammtischgesichtern, von Menschen und Momenten. Pfeil beherrschte die Kunst, mit wenigen Strichen die charakteristischen Merkmale seines Objektes herauszuarbeiten und sie so eindeutig erkennbar zu machen.

1949, als Pfeil schon wieder in Darmstadt zurück war, wurde dann der Bauernreiter, den er bei einem Festzug gezeichnet hatte, benutzt, um den Festzugszettel mit seinen Zugnummern zu schmücken. Heute würde man sagen „mit Logo zu versehen“. Der Bauernreiter, selbst Fahnenträger, wurde dann auf die Festfahne übernommen und so verstetigte sich die Verwendung des „Schockelgäulchens“ als Winzerfest-Logo.

 

Diese Website verwendet Cookies, um bestimmte Features zu ermöglichen. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie dieser Verwendung zu.